Baby & Kids

Baby: Alternative Babypflege für empfindliche Haut

babycare_les_attitudes-lillydoo_attitude_little_ones 2

Nach der Geburt von meiner Tochter habe ich etliche Produktproben für Babys bekommen und an dieser Stelle möchte ich mich einmal dafür bedanken, dass Ihr mir Eure Produkte vorstellen möchtet. Nun bin ich kein Produkttest-Blog und es geht mir nicht einfach darum stumpf Produkte  vorzustellen.

Warum ich diese Worte schreibe und nicht einfach so tue, als hätte ich mir die Produkte selbst gekauft? Weil ich finde, dass etwas Transparenz angebracht ist, wenn es um Produktempfehlungen geht. Das bin ich Euch als meine Leser und Follower schuldig.

Dadurch, dass Leni von Anfang an Hautprobleme und Ekzeme am ganzen Körper hatte, habe ich die Produkte, die ich an ihre Haut lasse sehr genau ausgesucht und von den meisten habe ich lieber Abstand genommen, weil ich eine Verschlechterung nicht riskieren wollte. Deshalb taucht hier das ein oder andere Produkt, dass mir zur Verfügung gestellt wurde vielleicht nicht auf. Nicht, weil es schlecht ist. Sondern weil ich es nicht ausprobieren konnte. Und ich empfehle hier ausschließlich Dinge, die ich wirklich mit gutem Gewissen getestet habe und weiterempfehlen kann. Ich hoffe deshalb auf Euer Verständnis, wenn Euer Produkt nicht bei mir auftauchen sollte.

Ein anderer Punkt, warum ich Euch verrate, dass ich einige Produkte zur Verfügung gestellt bekommen habe ist, dass ich manche dieser Pflegeprodukte sonst gar nicht gekannt hätte. So ist es zum Beispiel mit den Linien von Lillydoo und ATTITUDE little ones.

LILLYDOO ist eine deutsche Firma, die erst seit letztem Jahr auf dem Markt ist. Die Produkte werden in Europa produziert und wurden in Zusammenarbeit mit Hebammen und Pflege-Spezialisten entwickelt. Die Babyhaut nicht unnötig zu belasten, ist das Ziel der LILLYDOO Linie, die neben Pflegetüchern auch Windeln, beides ist vollständig kompostierbar, vegan und ohne Tierversuche produziert. Über die Windeln kann ich Euch leider nicht so viel sagen, aber die Feuchttücher stehen anderen vergleichbaren Produkten in nichts nach, sind weich, schonend, pflegend, reinigend und 100% biologisch abbaubar. Bisher gibt es diese beiden Produkte der Firma und online kann sogar eine Windel-Abo abgeschlossen werden.

babycare_les_attitudes-lillydoo_attitude_little_ones 4

ATTITUDE little ones ist eine kanadische Produktlinie, die ebenfalls vegan, ohne Tierversuche, umweltschonend und nachhaltig produziert wird. Alle Produkte sind Hypoallergen, CO2 Neutral, ohne Krebserzeugende Chemikalien und durch das ECO Logo zertifiziert. Es hört sich ein bisschen wie ein Märchen an, aber in diesem Produkt steckt offensichtlich nichts, was nur ansatzweise schädlich für das Kind und die Haut sein könnte. Fragt man sich, warum das nicht in allen Produkten so ist, oder?

Wen wundert es also, dass diese Linie bei mir auf große Begeisterung stieß und ich mich sehr über das Testpaket gefreut habe. Es beinhaltete Feuchttücher, Waschmittel, Spülmittel, Badeschaum und Reinigungsschaum. Ich kann alle Produkte mit großer Überzeugung empfehlen und bin vor allem ein Fan von dem Waschmittel, denn gerade bei Kindern mit Hautekzemen ist es wichtig zu bedenken, dass die Kleidung den ganzen Tag über auf der gereizten Haut ist.

babycare_les_attitudes-lillydoo_attitude_little_ones

Des Weiteren möchte ich Euch drei Cremes vorstellen, die uns nun schon lange und treu begleiten. Den LIPIKAR Baume AP+ Balsam von La RochePosay habe ich schon eine ganze Weile in der Schublade. Ich selbst habe ihn zuvor nicht benutzt, bis wir uns in der Apotheke unseres Vertrauens bezüglich Lenis Haut haben beraten lassen. Ein Freund von uns hat uns den Balsam für Ihre Haut empfohlen, nicht für die akuten, sondern die Beschwerdefreieren Phasen, in denen die Haut dennoch feucht gehalten und gepflegt werden muss. Grundsätzlich kann der Balsam auch auf akute Ekzeme aufgetragen werden, eine Verbesserung hierdurch haben wir zwar festgestellt. lenk hat beim Auftragen jedoch oftmals bei gereizter Haut geweint und es schien mir, als wenn die Creme in akuten Phasen auf der Haut brennen würde. Das ist natürlich nicht Sinn und Zweck. Wir benutzen in akuten Phasen nun ausschließlich die Cremes, die wir in den Apotheke angezischt bekommen mit Mandelöl und Nachtkerzenöl. Wenn die Haut nicht gereizt ist, weichen wir bedenkenlos auf den Balsam von La Roche-Posay aus und diese Handhabe wurde uns auch von unserem Kinderarzt als gut empfohlen.

Die Atoderm Préventive Creme von Bioderma ist ein ähnliches Produkt, nur von einer anderen französischen Firma. Die Produkte sind sehr gut miteinander vergleichbar und auch diese Creme benutzen wir in beschwerdefreien Phasen. Die Creme kann natürlich auch einwandfrei angewendet werden, wenn Eure Kinder nicht an Hautproblemen leiden. Sie beugen eine Austrocknung vor und sind besonders reichhaltig. Sodass bei regelmäßiger Anwendung erst gar keine Ekzeme entstehen sollen. Sie hinterlässt einen angenehmen Feuchtigskeitsfilm, der die Haut lange vor dem Austrocknen schützt.

Zu guter Letzt empfehle ich Euch die gute alte Calendula von Weleda. Viele von Euch werden sie sicher schon kennen. Die Ringelblumensalbe ist fast schon ein Klassiker am Wickeltisch, wenn es um Naturkosmetik geht. Wir benutzen sie für das Gesicht und den Babypo und haben damit von Anfang an ausschließlich gute Erfahrungen gemacht. Trotz Lenis empfindlicher Haut hat sie die Creme immer gut vertragen und ein wunder Po ist Dank Calendula am nächsten Morgen verschwunden. Unsere Hebamme hatte uns die Creme gleich am Anfang empfohlen und so sind wir immer dabei geblieben.

babycare_les_attitudes-lillydoo_attitude_little_ones 3

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Protected by WP Anti Spam