Baby & Kids Family

Family: Die neue Generation Papa

leni-papa-les-attitudes

Wie bedingungslos die Liebe zum eigenen Kind sein kann hätte ich mir, bevor ich Mutter wurde, nicht ansatzweise vorstellen können. Das Ausmaß dessen ist einfach überhaupt nicht vorstellbar. Wie mir erging es genauso meinem Mann und mit uns auch noch rund 69% der Befragten Väter der aktuellen Pampers Studie zur „Neuen Generation von Vätern“. Papa sein bedeutet heute einfach viel mehr als nur die Familie zu ernähren und am Wochenende mal einen Familienausflug zu begleiten. Die neuen Papas von heute sind genauso ins Familienleben integriert wie die Mamas und sie fordern dies sogar regelrecht ein.

Da sich das Papabild im Laufe der Jahre geändert hat, hat Pampers eine Studie durchgeführt um herauszufinden, wie die Rolle der Väter heute aussieht, was Ihre Gedanken und Meinungen zu diesem Thema sind. Dabei ist herausgekommen, dass sich immer noch ein Großteil der Väter als Wochenendpapas versteht. Dabei steht die Familie auch für sie an erster Stelle. Unflexible Arbeitszeiten sind oft der Grund dafür, dass rund 75% der Väter nur rund vier Stunden unter der Woche mit ihren Kindern verbringen. Sie wünschen sich daher familienfreundlichere Arbeitszeiten. Immerhin haben über die Hälfte aller befragten Väter Elternzeit in Anspruch genommen. Diese Entwicklung ist in meinen Augen ein besonders schöner Trend.

Mein eigener Mann konnte aufgrund seiner Selbstständigkeit leider keine Elternzeit einreichen. Dafür hat er seine Arbeitszeiten an unsere Familie angepasst und versucht so viel Zeit wie möglich mit seiner Tochter zu verbringen, wenn es der Job zulässt. Am meisten daran freut mich, dass er dies aus ganz freien Stücken tut und Streitgespräche zum Thema Kinderbetreuung bei uns Zuhause nie ein Thema war. Allerdings weiß ich, dass das nicht in allen Familien so ist. Manchmal berufsbedingt, manchmal aber auch aus egoistischen Gründen. Umso mehr weiß ich die Einstellung meines Mannes zu schätzen und freue mich jeden Tag auf und über die gemeinsame Familienzeit. Und weil wir schon so viel über Ihn geredet haben, kommt er an dieser Stelle zum ersten Mal auch selbst zu Wort:

leni-papa-les-attitudes2-kopie

Wenn ich ein Statement zur neuen Generation der Väter abgeben soll, kann ich nur ein Wort sagen: „Großartig“ es fühlt sich extrem großartig an, Papa zu sein. Früher war ein Mann nur ein Mann wenn er seinen beruflichen Tätigkeiten und Männerpflichten nachgegangen ist. Kinder gehörten damals nicht dazu und die meisten Männer haben sich irgendwie nicht männlich gefühlt, wenn sie es doch getan haben. Ich sehe es heute so, dass die coolen Männer von heute genauso viel Zeit mit ihren Kindern und der Familie verbringen wollen wie die Mütter. Es ist einfach die schönste Zeit des Lebens, die uns mit kleinen Kindern geschenkt wird. Diese Zeit kommt nie wieder und ich denke, dass sollten nun endlich auch alle Männer erkennen, dass es eher uncool ist sich nur auf sich und seine Karriere zu konzentrieren. Wer einen weiten Horizont hat, sollte auch zu schätzen wissen wie sehr kleine Kinder und insbesondere die eigenen Kinder das Leben bereichern, mit allen Aufgaben die dazu gehören. Als Anne schwanger war wusste ich auch noch nicht, ob ich diesen Aufgaben gerecht werden kann und bereitete sie darauf vor, dass man als Papa ja erst zum Zug käme, wenn die Kinder laufen können und man mehr mit ihnen anfangen kann. Als Leni dann zur Welt kam war alles anders. Da Anne nach der Geburt sehr geschwächt war und erstmal liegen sollte, musste ich bereits in der ersten Nacht mit Leni und der Krankenschwester das Windeln wechseln lernen und deshalb gehört auch das für mich seit Anfang an dazu. Mit knapp über vierzig habe ich seit der Geburt von Leni festgestellt, dass das einfach die schönste Zeit meines bisherigen Lebens ist und die genieße ich jeden Tag. Wenn nicht doch die beruflichen Pflichten dazu kämen, könnte ich mir auch vorstellen noch mehr als ein oder zwei Kinder mit Anne zu bekommen.

Wenn es um’s Windeln wechseln geht kann ich meinem Mann tatsächlich in der Tat nichts vor machen. Er riecht den Stinker in Leni’s Pampers meist vor mir und deshalb brauche ich ihn selten bitten, auch mal ihre Windel zu wechseln. Er nimmt seine Aufgabe sehr ernst, manchmal ironischer Weise zu ernst. Wenn er mir als Mama zum Beispiel nach dem Krankenhaus Aufenthalt erklärt hat, dass wir unbedingt die Pampers Sensitive Feuchttücher benutzen müssen, denn schließlich hatten sie die im Wickelraum im Krankenhaus auch. Seither sind wir bei ihr und der Pampers Baby Dry, meiner unangefochteten Lieblingswindel geblieben. Durch neue Innovationen und drei absorbierende Kanäle hält die Baby-Dry bis zu 12 Stunden trocken und das kann ich als Mama mit gutem Gewissen bestätigen.

Pampers lässt seine neueste Windel dieses Mal von Vätern vorstellen. Dazu wurden 20 Väter und ihre Kinder nach Berlin in ein Studio eingeladen, wo sie zusammen den Tag verbracht haben. Ganz verschiedene Männer trafen hier aufeinander, trotzdem hatten sie einiges gemeinsam: Sie hatten sehr viel Spaß mal einen ganzen Tag mit ihren Kindern und auch ohne die Mamas zu verbringen. Es wurde gespielt, getobt, von Vater zu Vater Tipps ausgetauscht und natürlich auch die neue Pampers Windel getestet. Dabei wurde die ganze Zeit gefilmt und über’s Papa-Sein philosophiert, also seht selbst:

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Pampers entstanden. 

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Mila
    26. September 2016 at 12:38

    Wie viel Schleichwerbung kann ein Blog ertragen?

    • Reply
      Anne
      29. September 2016 at 10:28

      Hallo liebe Mila, es handelt sich hierbei nicht um Schleichwerbung. Viele Grüße, Anne

  • Reply
    Jen
    12. November 2016 at 14:26

    Die Generation Männer von heute sind wirklich spitze. So macht es auch Spaß Mutter zu sein und nebenbei auch beruflich seine Möglichkeiten weiter zu verfolgen!

  • Reply
    Anne
    19. November 2016 at 20:40

    Ein bisschen viel pampers, -schade!

  • Reply
    Beautyblog
    31. Dezember 2016 at 09:18

    Ein super süßer Beitrag!
    Tolle Worte, bin gespannt wie wir als Eltern sein werden…eines Tages :D

    xoxo, Colli

  • Leave a Reply

    Protected by WP Anti Spam